Hallo {name},

der Herbst hat Einzug gehalten und wir freuen uns auf einen spannenden Oktober!

Und es wird in der Tat so einiges los sein bei uns. Während unserer 'Aktion Klimaschutz' vom 19. - 24. Oktober dreht sich alles um die Themen CO2 - Produktion und pflanzliche Milchalternativen: Die ganze Woche gibt's auf alle Bio-Produkte von Joya 15% Rabatt, ihr könnt mitschätzen & mitspielen beim CO2-Gewinnspiel, euch Joya-Drinks und -Joygurts mitnehmen und einen von 3 Joya-Bio-Geschenkskörben gewinnen!

Auch in Sachen Veranstaltungen erwartet euch einiges: Am 7. Oktober wird uns Martina von Pranakitchen aus Barcelona mit ihrem Workshop 'Yoga auf dem Teller' beehren.  

Am 9. Oktober nehmen wir euch mit auf einen Stadtspaziergang der besonderen Art, bei dem ihr die Gelegenheit habt, die Bäume, Sträucher und Wildpflanzen unserer Umgebung kennen zu lernen.

Und ganz besonders freuen wir uns, am 27. Oktober Elisabeth Loibl mit ihrem Buch' Tiefenökologie. Eine liebevolle Sicht auf die Erde' bei uns zu Gast zu haben. Genauere Infos und Anmeldemöglichkeiten zu den einzelnen Veranstaltungen und Verkostungen sowie Links zu einigen interessanten Events, welche in Kürze in Wien und Umgebung stattfinden werden, könnt ihr hier nachlesen.

Welche Produkte gerade in Aktion bei uns sind, seht ihr hier und zu guter Letzt haben wir auch noch ein feines Rezept aus der Maran'schen Herbstküche für euch!

 

Wir wünschen einen feinen Start in den Herbst und grüßen euch lieb,

Josefine, Stefan und das Team von MaranVegan

 

 

 

 

UNSERE AKTIONEN IM OKTOBER

 

 

 

 

UNSERE VERANSTALTUNGEN

7. Oktober, 20:00-22:00: 'Yoga auf dem Teller' mit Pranakitchen

In diesem Workshop spricht Martina von Pranakitchen über die Wichtigkeit einer bewussten und nachhaltigen Ernährung. Auf spannende Weise bringt sie wissenschaftliche Fakten und spirituelle Praxis in Zusammenhang und erläutert was 'Ernährung als Medizin' bedeutet. Es werden diverse und einfach nachzumachende Jausen-Optionen verkostet, die eure Geschmacksknospen bestimmt begeistern werden. 

Im Workshop werdet ihr neue Zutaten kennenlernen, Ideen mit nach Hause nehmen und diese gezielt einsetzen können, um euren Organismus optimal damit zu versorgen.

Hier geht's zur Facebook-Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/514328662058859

Beitrag: 40.-/Person, Anmeldung erbeten unter presse@maranvegan.at! 

 

9. Oktober, 17:00-19:00: Stadtspaziergang 'Wildpflanzen, Bäume und Ziergehölze'

Wie froh wir doch alle sind, Bäume und Sträucher in der Stadt zu haben - und auch das kleine Grün, die Wildkräuter, die zwischen Pflastersteinen und in Asphaltrissen leben, beleben die graue Stadtlandschaft und haben allerlei positive Auswirkungen auf Klima und menschliches und tierisches Wohlbefinden. Wie aber heißen sie alle? 

Auf diesem Stadtspaziergang werden wir die Bäume, Sträucher und Wildpflänzlein unserer Stadt kennen lernen - ihre Namen, Erkennungsmöglichkeiten und teilweise auch Anwendungsmöglichkeiten. Ihr werdet staunen, wie spannend es sein kann, wenn alles Grün dann plötzlich Namen hat, wenn Blatt nicht mehr gleich Blatt und Stamm nicht mehr gleich Stamm ist :) 

Entgegen freier Spende. Wir freuen uns über Anmeldungen unter presse@maranvegan.at!

Treffpunkt vor dem Laden! 

 

27. Oktober, 20:00: Lesung 'Tiefenökologie. Eine liebevolle Sicht auf die Erde'

Elisabeth Loibl's Buch “Tiefenökologie. Eine liebevolle Sicht auf die Erde” dreht sich um die Auswirkungen unseres Lebensstils auf die Natur und die Welt und darum, was die tiefer liegenden Ursachen für unser Handeln sein könnten. Trotz aller Diskussionen zu den Themen „Nachhaltigkeit“ und „Resilienz“ und einer zunehmenden gesellschaftlichen Aufmerksamkeit wachsen die Müllberge und Plastikmeere dieser Erde weiterhin und steigt die Zahl jener Menschen, die verarmen und an Hunger leiden. Es ist Zeit für einen grundlegenden Perspektivenwechsel und eine Suche nach den tieferliegenden Ursachen unseres oftmals so ruinösen Wirtschafts- und Lebensstils.  

Entlang der Subsistenzperspektive (unser Leben an der Versorgung und der Gemeinschaft zu orientieren) und der Tiefenökologie (die Verbindung zur Erde wieder zu entdecken) zeigt die österreichische Agrar- und Kulturforscherin Elisabeth Loibl, wie stark unsere sozialen und ökologischen Verhältnisse miteinander verwoben sind. Sie begibt sich auf Spurensuche nach den historischen Ursachen und hinterfragt unsere Bildungsansätze und Werthaltungen ebenso wie gesellschaftliche Glaubenssätze. Die Subsistenzperspektive und die Tiefenökologie sind wesentliche Grundlagen des dafür notwendigen Wertewandels. 

Weitere Infos zur Tiefenökologie sind unter http://tiefenoekologie.at zu finden.

Mit kleinem Buffet und entgegen freier Spende - Anmeldung erbeten unter presse@maranvegan.at!

 

VERKOSTUNGEN BEI UNS IMS LADEN

HalloHelga-Verkostung Samstag, 3. Oktober, 11:00-17:00

HalloHelga, das vegane low-carb Algen-Erfrischungsgetränk eines kleinen Wiener Startups ist ganz neu auf dem Markt und sehr vielversprechend! Wollt ihr HalloHelga unterstützen, könnt ihr das über Crowd Investing - eine alternative Investitionsform, die es ermöglicht, junge Startup-Unternehmen direkt zu unterstützen - tun. Weitere Infos könnt ihr hier finden.

Dr.Goerg Produktverkostung Samstag, 10. Oktober, 11:00-17:00

Provamel Produktverkostung Samstag, 17. Oktober, 11:00-17:00

 

VERANSTALTUNGEN WIEN UND UMGEBUNG

Veggie-Lauftreff Donnerstag, 1. Oktober, 20:00, WIEN (wöchentlich)

5. Wiener Tierschutzlauf Donnerstag, 4. Oktober, 10:00, WIEN

7. Wiener Veggie-Fest Mittwoch, 7. Oktober, 13:00-19:30, WIEN

 

 

 

 

AKTION KLIMASCHUTZ

 

 

 

 

 

 

Abb. Emissionen klimaschädlicher Gase der verschiedenen Ernährungsformen im Vergleich

 

Was man desöfteren hört, aber dennoch immer wieder aufs Neue sehr eindrücklich ist: die landwirtschaftliche Tierhaltung verursacht mit 18 % mehr Emissionen als der globale Verkehr. Sie trägt einen Anteil von 9% des Treibhausgases CO₂, 37% der globalen Methan-Emissionen und 65% des Distickstoffmonoxids - einem Gas, das ein 300-fach größeres Potential zur globalen Erwärmung hat, als CO₂.

Im Zuge dieser Aktion wollen wir diese Zahlen wieder einmal mehr in unser Bewusstsein holen - und das kann sogar Spaß machen! Spielt und schätzt mit beim CO₂-Gewinnspiel und nehmt euch gratis einen der verschiedenen Joya-Drinks oder Joygurts mit! Außerdem könnt ihr einen von 3 Joya-Bio-Geschenkskörben gewinnen. Dazu einfach im Laden vorbei kommen - und mitspielen! 

Wen Daten und Fakten dazu interessieren, der findet hier eine Auflistung aussagekräftiger Punkte. Einen gut aufbereiteten Artikel mit aufschlussreichen Graphiken rund um's Thema Ernährung und Umwelt könnt ihr bei 'Tier im Fokus' nachlesen.

Die ganze Woche gibt's außerdem 15% Rabatt auf alle Bio-Produkte von Joya!

 

 

HERBSTLICHE REZEPT-IDEEN

Gefüllte Zucchini-Schiffchen

Schön aussehen tun sie, die Zucchini-Schiffchen - und schmecken tun sie natürlich auch! Danke an Vegan Heaven für dieses nette Herbst-Rezept.

 

Zutaten (für 3 Zucchini)
75 g Couscous    
3 Zucchini    
1/2 Zwiebel    
1 kleine Fenchelknolle
ca. 10-15 schwarze Oliven    
1 Knoblauchzehe    
1 El Tomatenmark    
250 g Tomaten in Stücken  
1/2 Tl Rosmarin    
1/2 Tl Thymian    
1/2 Tl edelsüßes Paprikapulver    
115 ml Wasser
 

Zubereitung:  Für die Füllung die Zwiebel und den Knoblauch schälen und klein schneiden. Den Fenchel ebenfalls in kleine Streifen schneiden. In einem kleinen Topf ein wenig Öl erhitzen und die Zwiebel und den Knoblauch darin anschwitzen. Das Tomatenmark dazugeben und kurz mitbraten. Dann mit 115 ml Wasser ablöschen. Gewürze dazu geben und aufkochen lassen. Sobald das Wasser kocht den Couscous dazu geben und einrühren. Ca. 5 Minuten quellen lassen.

Die Zucchini halbieren und den Inhalt mit einem Löffel herauskratzen und zur Seite stellen. Die Zucchinihälften mit etwas Olivenöl einreiben und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. In der Zwischenzeit den Fenchel sowie die Zucchinifüllung in einer Pfanne mit ein wenig Öl anbraten. Die Oliven in Ringe schneiden. Wenn der Fenchel gar ist, die Tomaten und Oliven dazugeben und alles mit Salz und Pfeffer würzen. Auch hier Kräuter dazugeben. Den fertigen Couscous dazugeben und alles gut vermengen. Die Couscous-Fenchel-Oliven Mischung in die Zucchinihälften füllen und ca. 10 Minuten bei 180°C in den Backofen geben.

Ein paar Hefeflocken über die Schiffchen machen sich auch noch gut :)

Wer mag, kann sich auch noch den Cashew-Käse als Topping dazu machen. Wie das geht, könnt ihr hier nachlesen.

 

Arme reiche Ritter

Altes Brot übrig und Lust, mal was anderes damit zu machen als Semmelknödel? Dann sind die Armen Ritter das perfekte Rezept, um übrig gebliebenes Brot in was ganz Fabelhaftes zu verwandeln. Einfach und gut!

...und schön zu wissen, dass man doch eigentlich alles verwerten kann und nichts wegzuwerfen braucht!

 

Zutaten
Scheiben altes Brot (am besten noch in frischem Zustand schneiden)
250 ml Pflanzenmilch   
4 EL Maismehl (oder auch ein anderes Mehl)
Zimt und Zucker zum Bestreuen   
 

Zubereitung: Die Milch und das Mehl mischen und gut verrühren. Die Brötchen darin einlegen, bis sie durchweicht sind. Geschmacksneutrales Öl in der Pfanne erhitzen und die Ritter darin von beiden Seiten goldbraun braten. Mit Zimt & Zucker bestreuen und fertig sind sie, die armen Ritter! Genießt es!

 

 

 


 
"Fürchte niemals, niemals, zu tun, was richtig ist, besonders wenn das Wohlergehen einer Person oder eines Tieres auf dem Spiel steht. Die Wunden, die die Gesellschaft verursacht, sind gering, verglichen mit jenen Wunden, die wir unserer Seele zufügen, wenn wir wegschauen.“
 
"Never, never be afraid to do what's right, especially if the well-being of a person or animal is at stake. Society's punishments are small compared to the wound we inflict on our soul when we look the other way".(Dr. Martin Luther King)
 
 
 

 

Entdecke Produkt-Neuheiten und Aktionen, vegane Rezeptideen und vieles mehr auf unserer Website!

 

 

Gern kannst du unseren Newsletter weiter empfehlen. Hier geht es zur Anmeldung. 


Du möchtest dich von unserem Newsletter abmelden? Hier klicken.